Wie sieht der Einsatz als Schülerlotse aus?

Die wichtigste Aufgabe jedes Schülerlotsen besteht darin, den MitschülerInnen das sichere Überqueren der Fahrbahn zu erleichtern.

Daneben sind folgende Punkte zu beachten:

  • Dein Einsatz erfolgt nach Anordnung der Schulleitung oder einer von ihr beauftragten Lehrkraft.
  • Es wird im Normalfall genügen, wenn du deinen Frühdienst 20 Minuten vor Schulbeginn antrittst und bei Schulbeginn beendest.
  • Bei Schulschluss und nötigenfalls einzelnen Zwischenzeiten solltest du deinen Dienst 5 Minuten vor der zu Ende gehenden Unterrichtsstunde antreten und erst dann deine Tätigkeit einstellen, wenn die überwiegende Zahl der SchülerInnen die Schule verlassen hat. Es ist nicht erforderlich, dass du auf einige zu spät Kommende wartest.
  • Falls du durch Krankheit oder andere Umstände verhindert bist, so verständige bitte rechtzeitig die Schule, damit ein anderer Schülerlotse als Ersatz für dich einspringen kann.
  • Der fließende Verkehr muss in beiden Fahrtrichtungen entsprechende Verkehrslücken aufweisen; du musst als Lotse wissen, dass die Fahrbahn nicht mehr betreten werden darf, wenn Fahrzeuge die bei der Schulung angegebenen Fixpunkte bereits passiert haben.
  • Du sollst auch dafür sorgen, dass keine Nachzügler den Schutzweg betreten, wenn dies die Verkehrssituation infolge herannahender Fahrzeuge nicht mehr zulässt. Besondere Vorsicht bei schlechter Sicht, nasser, glatter oder schneebedeckter Fahrbahn!
  • Du darfst bei deiner Tätigkeit keinerlei polizeiliche Funktion ausüben, vor allem keinesfalls den Verkehr anhalten. Der Schülerlotse hat Erwachsenen Personen gegenüber kein Weisungsrecht.
  • Außerhalb der festgesetzten Einsatzstellen und -zeiten darfst du dich nicht als Lotse betätigen.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk